Kapitel Konzepte / chapter concepts

Reinhard Friedrich / Erfurter Stadtschauspieler / 1957 - 2016

 


Jahr


Lebensereignis


Bild (bitte klicken!)



1. März 1957

1976-1981



1981




















2003











2009


































21. April 2016






Downloads:






Links:

Reinhard Friedrich war ein deutscher Theater- und Filmschauspieler.

geboren in Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern)

Schauspielstudium an der Theaterhochschule „Hans Otto“ in Leipzig
und am Staatsschauspiel Dresden, wo er sein Schauspielstudium
abschloss.

Noch im selben Jahr erhielt er mit Beginn der Spielzeit 1981/82 ein
Festengagement an den Städtischen Bühnen Erfurt.

Sein Debüt gab er dort als Ferdinand in Shakespeares Spätwerk
"Der Sturm".
Als Theaterschauspieler interpretierte Friedrich ein breites Repertoire,
das neben Shakespeare die deutschen Autoren der Klassik und Romantik,
das Theater der Jahrhundertwende, aber auch Stücke der Moderne,
Theaterstücke von Bertolt Brecht und des zeitgenössischen Theaters
umfasste.

Friedrich trat am Theater Erfurt unter anderem als Edgar in "König Lear",
Antonio in "Der Kaufmann von Venedig", Philinte in Molières "Der
Menschenfeind", Harpagon in "Der Geizige", Sekretär Wurm in "Kabale
und Liebe", von Wehrhahn in "Der Biberpelz", Lopachin in "Der
Kirschgarten" (Neuinszenierung 1999), McMurphy in "Einer flog übers
Kuckucksnest", Wladimir in "Warten auf Godot" (Neuinszenierung 2002),
Clov in "Endspiel", Mordred in Christoph Heins Schauspiel "Die Ritter
der Tafelrunde", Artur in Sławomir Mrozeks Theaterstück "Tango" und als
Michel Houill in "Der Gott des Gemetzels" auf.

Mit der Schließung und Abwicklung des Erfurter Schauspiels endete
sein Vertrag am Theater Erfurt.

Von da an war Reinhard Friedrich als freischaffender Schauspieler tätig,
wirkte aber weiterhin bei Schauspielprojekten des Neuen Schauspiels
Erfurt in der Barfüßerkirche, bei den DomStufen-Festspielen für Kinder
(so im August 2010 als Larsson/Blom in "Pippi Langstrumpf") und bei
zahlreichen Sommertheatern mit, so bei Aufführungen in Waren an der
Müritz bei der "Müritz-Saga" oder im Köstritzer Spiegelzelt in Weimar,
wo er die Hauptrolle des Sganarelle in der Molière-Komödie "Der Arzt
wider Willen" verkörperte.

Seit 2009/10 gehörte Friedrich zu dem neuen, aus fünf festangestellten
Darstellern bestehenden Mini-Schauspielensemble am Theater Erfurt.

In der Spielzeit 2009/10 übernahm er am Theater Erfurt den Mephisto
in Goethes "Urfaust" im Studiotheater Erfurt, der ersten Produktion der
neuen Schauspielsparte. 2011 war er der Großwesir im Kindermärchen
"Kalif Storch".
Zu seinen späten Rollen am Theater Erfurt gehörten die Rollen Dr.
Diaforius/Dr. Purgon/Herr von Bonnefoi in "Der eingebildete Kranke"
(Spielzeit 2009/10), der Sprachforscher und Professor Zoltan Karpathy
im Musical "My fair Lady" (Januar 2009 bis Juni 2012), Professor
Hinzelmann in der Operette "Im weißen Rößl" (Spielzeit 2010/11),
Leopold Maria Fürst von und zu Lippert-Weylersheim in der Operette
"Die Csárdásfürstin" (Spielzeit 2010/11), der Kammerdiener Penižek in
der Operette "Gräfin Mariza" (Spielzeit 2012/13; Spielzeit 2013/14),
Harry Trevor im Musical "Kiss Me, Kate" (Spielzeit 2014/15) und der
Nachrichtensprecher in "Evita" (Spielzeit 2015/16).

Im November/Dezember 2015 stand Reinhard Friedrich außerdem bei
der Weihnachtsmärchen-Produktion des Theaters Erfurt auf der
Studiobühne; er spielte den Kaiser in "Des Kaisers neue Kleider".

Neben seiner Theaterarbeit trat er als Rezitator und mit eigenen
Leseabenden auf.

Reinhard Friedrich war auch in einigen, meist kleineren, Film- und
Fernsehrollen zu sehen. In dem DDR-Fernsehfilm "Berlin, hier bin ich"
(1982) spielte er die Hauptrolle „Detti“ Kallinger, einen Schlosser aus
dem Harz.
Rollen hatte er auch in dem Fernsehfilm "Drei Tage im April" (1995)
und unter Regisseur Volker Schlöndorff in dem Kinofilm "Die Stille
nach dem Schuss", der im Februar 2000 bei den Internationalen
Filmfestspielen Berlin seine Premiere hatte. 2015 war Friedrich
außerdem in dem TV-Mehrteiler "Deutschland 83" zu sehen.

Reinhard Friedrich starb im Alter von 59 Jahren nach schwerer Krankheit.






•   Nachruf auf den Schauspieler Reinhard Friedrich
   Thüringer Allgemeine vom 22.04.2016, Autor: Henryk Goldberg

•   Erfurter Schauspieler Reinhard Friedrich ist tot
   Thüringer Allgemeine vom 27.04.2016


•   Wikipedia